Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Härtefallprogramm

Der Kanton Basel-Stadt hat ein Härtefall-Paket bereitgestellt für:

Hotellerie, Gastronomie, Reiseveranstalter- oder vermittler, Marktfahrer, Schausteller, Unternehmen im Bereich Kongresse, Messe- und Standbau sowie Media- und Eventtechnik, Zulieferbetriebe für Hotels und Restaurants, Freizeitbetriebe, «Fasnachtsbetriebe» sowie Detailhandelsbetriebe.

Es werden vor allem die Branchen angesprochen, welche unter den behördlichen Massnahmen leiden und weiterhin hohe Fixkosten zu tragen haben.

Der Kanton Basel-Stadt macht das Härtefallprogramm des Bundes auf kantonaler Ebene konkret. Aus dem Fonds zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit ("Krisenfonds") werden 25,45 Mio. Franken bereitgestellt. Für Gesuche, die auch die Vorschriften des Bundes erfüllen, wird ab sofort ein Zusatzbeitrag des 1.65-fachen der kantonalen Leistung ausbezahlt. Zusammen mit den vom Bund vorgesehenen Mitteln stehen für das Härtefallprogramm von Basel-Stadt 74,5 Millionen Franken zur Verfügung.

Das Härtefallprogramm startete am 23. November 2020.

Das Gesuch ist spätestens bis 31. Mai 2021 einzureichen.

Weitere Details finden Sie hier: https://www.wsu.bs.ch/COVID-19/covid-19-unterstuetzung-hgt.html